Datenschutzerklärung

SIGMA KREDITBANK AG

Fassung August 2019


Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):

SIGMA KREDITBANK AG
Landstrasse 156
Postfach 609
9495 Triesen
Liechtenstein
Tel: 00423 239 03 39
E-Mail: info@sigma.li

Datenschutzbeauftragter:

Gasser Partner Rechtsanwälte
Wuhrstrasse 6
9490 Vaduz
Liechtenstein
Tel: 00423 236 30 80
E-Mail: datenschutz@gasserpartner.com


ALLGEMEINES

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beschränkt sich auf jene Daten, die zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich sind. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt nur zu den mit Ihnen vereinbarten Zwecken oder wenn eine sonstige rechtliche Grundlage (im Sinn der DSGVO) vorliegt. Es werden nur solche personenbezogenen Daten erhoben, die für die Durchführung und Abwicklung unserer Aufgaben und Leistungen tatsächlich erforderlich sind oder die Sie uns freiwillig zur Verfügung gestellt haben.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, jederzeit unentgeltlich Auskunft über die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Sie können Auskunft über den Zweck der Datenerhebung verlangen sowie zur Herkunft der Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, zu den Kategorien der personenbezogenen Daten, zu den Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt werden, zur geplanten Speicherdauer, zum Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, sowie zum Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschliesslich Profiling.

Sie haben ausserdem das Recht, die Berichtigung, die Löschung und die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Daten, die aufgrund gesetzlicher Vorschriften aufbewahrt oder zur ordnungsgemäßen Geschäftsabwicklung benötigt werden, können davon ausgenommen sein.

Sofern Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zugestimmt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Der Widerruf kann formlos an die Adresse von GASSER PARTNER Rechtsanwälte, Wuhrstrasse 6, 9490 Vaduz, Liechtenstein oder per E-Mail an datenschutz@gasserpartner.com erfolgen.

Ausserdem haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sofern Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns im Widerspruch zu den geltenden Datenschutzbestimmungen steht, haben Sie das Recht, sich bei der Datenschutzstelle Liechtenstein über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Diese erreichen Sie unter:

Datenschutzstelle Liechtenstein
Städtle 38
Postfach 684
9490 Vaduz
Tel: 00423 236 60 90
E-Mail: info.dss@llv.li

Für alle Fragen und Anliegen zur Berichtigung, Sperrung oder Löschung von personenbezogenen Daten wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten unter den Kontaktdaten in dieser Datenschutzerklärung.

Datensicherheit

Diese Webseite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen, die Sie an uns senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von http:// auf https:// wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Darüber hinaus wenden wir weitere geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen an, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen.

Trotz all unserer Anstrengungen, können wir jedoch nicht ausschliessen, dass die Informationen, die Sie uns digital zukommen lassen, durch andere Personen gelesen oder verwendet werden. Bitte beachten Sie, dass unverschlüsselte E-Mails, welche Sie per Internet verschicken, nicht ausreichend gegen den unrechtmässigen Zugang Dritter geschützt sind.

Externe Links

Die Datenschutzerklärung wie auch unsere Webseite enthält Links zu anderen Webseiten. Wir übernehmen keine Haftung für externe Links. Ungeachtet der sorgfältigen Überwachung und Kontrolle, haben wir keine Kontrolle über den Inhalt und den Betrieb dieser verlinkten Webseiten.


INFORMATION FÜR WEBSEITENBESUCHER

Sie erhalten als Nutzer unserer Webseite nachfolgend alle notwendigen Informationen darüber, wie, in welchem Umfang und zu welchem Zweck wir personenbezogene Daten von Ihnen erheben. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt streng nach den Vorgaben der DSGVO sowie den anwendbaren nationalen Bestimmungen, insbesondere dem liechtensteinischen Datenschutzgesetz (DSG) in der gültigen Fassung.

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bereitstellung der Webseite
Bei jedem Aufruf unserer Webseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Internetseiten, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

Diese Informationen speichern wir aus Gründen der Datensicherheit, um die Stabilität und die Betriebssicherheit unseres Systems zu gewährleisten und nur solange dies zur Erfüllung der genannten Zwecke notwendig ist.

Rechtsgrundlage für die Erfassung dieser Daten ist Art 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Kontaktaufnahme und E-Mail
Füllen Sie das Adressänderungsformular aus oder senden Sie uns eine E-Mail über die allgemeine oder eine andere auf der Webseite zur Verfügung gestellte E-Mailadresse (info@sigma.li, kreditantrag@sigma.li) oder eine sonstige elektronische Nachricht, werden Ihre Angaben nur für die Bearbeitung der Anfrage sowie mögliche damit zusammenhängende weitere Fragen gespeichert und nur im Rahmen der Anfrage verwendet.

Sofern keine rechtliche Grundlage zur weiteren Verarbeitung vorliegt, werden wir Ihre Daten nach Erledigung Ihrer Anfrage löschen.

Rechtsgrundlage für die Bearbeitung Ihrer Anfrage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Auf unserer Webseite finden Sie darüber hinaus das Kreditgesuchformular. Das ausgefüllte Formular können Sie per E-Mail, Fax oder postalisch an uns übermitteln. Wir werden Ihre Angaben für die Bearbeitung des Gesuchs, mögliche damit zusammenhängende weitere Fragen sowie eine allenfalls daraus entstehende Geschäftsbeziehung speichern. Diesbezügliche Informationen entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung für Darlehensnehmer.

Rechtsgrundlage für die Bearbeitung Ihrer Anfrage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Dateidownloads
Wenn Sie Dateien von unserer Internetseite herunterladen, werden dabei keine zusätzlichen personenbezogenen Daten von Ihnen erhoben.

Verwendung von Google Analytics
Wir nutzen auf unserer Webseite den Webanalysedienst Google Analytics von Google Inc, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94.043 USA, zur Auswertung der Webseitennutzung. Dieser setzt Cookies ein (siehe dazu Punkt „Cookies“). Dabei handelt es sich um Textdateien, die durch Speicherung auf Ihrem PC eine Analyse zu Ihrem Nutzerverhalten in Bezug auf unsere Webseite erlauben. Die Cookies erzeugen Informationen, die auf Ihrem Computer gespeichert werden. Die darin enthaltenen Informationen über die Webseite- und Internetnutzung des Besuchers können von Google verarbeitet und ausgewertet werden.

Die von Google erhobenen Daten werden gegebenenfalls von Google in Staaten ausserhalb der EU und des EWR, insbesondere die USA, übermittelt. Google hat sich jedoch dem Privacy Shield Framework unterworfen. Nähere Informationen zu Ihren Rechten daraus finden Sie unter http://ec.europa.eu/justice/data-protection/document/citizens-guide_en.pdf.


Zusätzlich stellen wir sicher, dass Ihre IP-Adresse vor der Übertragung an Google anonymisiert wird. Nur in Ausnahmefällen wird die IP-Adresse erst nach Übermittlung in die USA gekürzt.

Rechtsgrundlage für die Verwendung von Google Analytics ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Cookies
Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. Diese kleinen Textdateien werden von Ihrem Browser automatisch erstellt und von unserem Server aus auf Ihrem PC gespeichert, wenn Sie unsere Seite besuchen. Sie unterstützen die Darstellung unserer Webseite und helfen Ihnen, sich auf unserer Webseite zu bewegen sowie uns, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Cookies erfassen Daten zu Ihrer IP-Adresse, zu Ihrem Browser, Ihrem Betriebssystem und Ihrer Internetverbindung. Diese Informationen verbinden wir nicht mit personenbezogenen Daten und geben sie nicht an Dritte weiter. Keinesfalls werden Cookies von uns dazu benutzt, Schad- oder Spionageprogramme auf Ihren Rechner zu bringen.

Unsere Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert wird:

Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schliessen. Dazu zählen insbesondere die ‘Session Cookies‘. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schliessen.

Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Sie können unsere Webseite auch ohne den Einsatz von Cookies nutzen, wodurch möglicherweise einige Darstellungen und Funktionen unseres Angebots nur eingeschränkt arbeiten. Wenn Sie die Cookies deaktivieren möchten, können Sie das über spezielle Einstellungen Ihres Browsers erreichen. Nutzen Sie bitte dessen Hilfsfunktion, um die entsprechenden Änderungen vornehmen zu können. Online-Anzeigen-Cookies können Sie über folgende Links verwalten: http://www.aboutads.info/choices für die USA http://www.youronlinechoices.com/¬uk/your-ad-choices.eu für Europa.

Ein Browser-Plugin verhindert darüber hinaus die Erfassung sowie Nutzung der durch die Cookies erzeugten Daten. Sie können es unter folgendem Link herunterladen: https://tools.google.com/dlpage/¬gaoptout?hl=de. Mehr zu den Datenschutzbedingungen von Google und Google Analytics finden Sie unter: http://www.google.com/analytics/¬terms/de.html oder unter https://www.google.de/intl/de/policies/.

Rechtsgrundlage für die durch Cookies verarbeiteten Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.


INFORMATIONEN FÜR DARLEHENSNEHMER

Welche Daten werden verarbeitet und aus welchen Quellen stammen die Daten?

Wir verarbeiten insbesondere personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Geschäftsbeziehung vom Darlehensnehmer erhalten. Zudem verarbeiten wir - soweit für die Erfüllung des Vertrages erforderlich - alle Daten, die wir von Auskunfteien, Schuldnerverzeichnissen und aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Handelsregister, Grundbuch, Medien) zulässigerweise erhalten haben. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf den Darlehensnehmer persönlich beziehbar sind, also z. B. Name, Adresse und E-Mail-Adressen, Ausweisdaten, Bonitätsunterlagen (Einkommen, Ausgaben, Vorschulden), Arbeitgeber, Angaben zur Lebensversicherung, Art und Dauer des Beschäftigungsverhältnisses, Anzahl unterhaltsberechtigte Kinder, Angaben zu Ehepartnern.

Zu welchem Zweck werden die Daten verarbeitet?

Die Daten werden von uns erhoben, gespeichert und ggf. weitergegeben,
a) zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages auf Grund der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO. Eine Nichtbereitstellung dieser Daten kann zur Folge haben, dass der Vertrag nicht geschlossen werden kann;

b) zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, die sich aus den liechtensteinischen Gesetzen und Verordnungen ergeben (z.B. aus dem Bankengesetz (BankG), dem Sorgfaltspflichtgesetz (SPG) und der Sorgfaltspflichtverordnung (SPV) sowie aufsichtsrechtlicher Vorgaben (z.B. der Europäischen Zentralbank, der Europäischen Bankenaufsicht, der liechtensteinischen Finanzmarktaufsicht FMA) aufgrund der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO;

c) soweit der Darlehensnehmer der Bank eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke erteilt hat. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Der Widerruf wirkt allerdings nur für die Zukunft.

d) im Rahmen der Interessensabwägung aufgrund der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zum Zweck z.B. der Bonitätsprüfung, der Werbung, soweit der Darlehensnehmer der Nutzung seiner Daten nicht widersprochen hat, zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten und zur Gewährleistung der IT-Sicherheit der Bank.

Wer erhält die Daten des Darlehensnehmers?

Unternehmensintern erhalten diejenigen Stellen und Mitarbeitenden der Bank die Daten des Darlehensnehmers, die diese zur Erfüllung der vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten sowie aufgrund eines berechtigten Interesses benötigen. Darüber hinaus erhalten beauftragte Dienstleister (insbesondere IT-Dienstleister, Inkassounternehmen, Rechtsanwälte, Auskunfteien) sowie Schuldnerberatungen, Betreuer, Bevollmächtigte, Arbeitgeber, Einwohnermeldeämter und Gerichte die Daten des Darlehensnehmers, sofern diese Daten zur Erfüllung der Leistung benötigt werden. Dazu nehmen wir oder von uns beauftragte Dienstleister u.a. die Dienste der Firmen I.C.M. GmbH, Zur Fahrn 3, D-61276 Weilrod, Heidelberger Recherchen GmbH, Wieblinger Weg 92a, D-69123 Heidelberg und SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, D-65201 Wiesbaden in Anspruch. Bei Vorliegen einer gesetzlichen oder aufsichtsrechtlichen Verpflichtung können öffentliche Stellen Empfänger der personenbezogenen Daten sein.

Wie lange werden die Daten des Darlehensnehmers gespeichert?

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten des Darlehensnehmers, soweit erforderlich, für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung, Abwicklung bis zur Beendigung des Vertrages) sowie darüber hinaus gemäss den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich insbesondere aus den massgeblichen liechtensteinischen Gesetzen und Verordnungen ergeben wie z.B. dem Personen - und Gesellschaftsrecht (PGR), dem Steuergesetz (SteG), dem Sorgfaltspflichtgesetz (SPG) und der Sorgfaltspflichtverordnung (SPV) sowie dem Bankengesetz (BankG) und der Bankenverordnung (BankV). Schliesslich können die Daten gespeichert und verarbeitet werden, solange dies für die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsfristen erforderlich ist. In diesem Zusammenhang wird auf die allgemeinen Verjährungsfristen des liechtensteinischen ABGB verwiesen (§§ 1478 ff ABGB), die bis zu 30 Jahre betragen können.

Werden Daten in ein Drittland übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Länder ausserhalb des EWR (sogenannte Drittstaaten) erfolgt nur insoweit dies zur Ausführung des Vertrages erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist, der Darlehensnehmer uns eine Einwilligung erteilt hat oder im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung.

Widerspruchsrecht Informationsschreiben

Wir werden dem Darlehensnehmer darüber hinaus Informationsschreiben zusenden. Der Darlehensnehmer kann jederzeit verlangen, keine solchen Informationsschreiben mehr zu erhalten und somit Widerspruch gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widerspricht der Darlehensnehmer der Verarbeitung für die Zwecke der Werbung, so werden diese personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Dazu genügt ein Anruf oder eine schriftliche Mitteilung per E-Mail, Fax oder Brief an uns unter der Verwendung nachstehender Kontaktdaten:
Telefon 00423 239 03 39 - FAX 00423 239 03 38 - E-Mail: info@sigma.li


INFORMATIONEN FÜR BEWERBER

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, wenn Sie sich für eine von uns ausgeschriebene Stelle bewerben. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zur Prüfung bzw. Begründung eines Arbeits- bzw. Dienstverhältnisses. Im Rahmen Ihrer Bewerbung sind wir darauf angewiesen, personenbezogene Daten zu sammeln und zu verarbeiten, die für die Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses erforderlich sind. Ohne diese Daten sind wir grundsätzlich nicht in der Lage, ein Arbeitsverhältnis einzugehen.

Aus welchen Quellen stammen die Daten (Herkunft) und welche Daten werden verarbeitet (Datenkategorien)?

Wir sammeln und speichern alle Daten, die Sie uns durch Ihre Bewerbung zur Verfügung stellen. Das beinhaltet u.a. Kontaktdaten, Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Anschreiben, Berufserfahrung, Ausbildung und Zeugnisse, sowie unsere Notizen aus Interviews mit Ihnen), Ihren Gehaltswunsch, die Art der gewünschten Beschäftigung und des verfügbaren Datums sowie Ihre Ausweisdokumente. Darüber hinaus betrifft dies auch alle anderen Daten, die Sie uns übermitteln, einschliesslich aller Korrespondenzen, die Sie während des Bewerbungsprozesses mit uns führen.

Wir beziehen oben genannte Daten von Ihnen selbst, gegebenenfalls aber auch aus anderen Quellen, einschliesslich Personaldienstleistern, den Referenzen, die Sie uns zur Verfügung stellen, Webseiten und anderen öffentlich zugänglichen Daten im Internet. Darunter fallen z.B. Daten, die Sie im Rahmen eines Online-Profils offensichtlich öffentlich gemacht haben. Wir können ihre Daten auch von Dritten erhalten, beispielsweise über Webseiten Dritter wie z.B. von Jobbörsen oder von Personal-vermittlungsagenturen.

Zusammengefasst verarbeiten wir insbesondere folgende Datenkategorien:

  • Personalien (z.B. Name, Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit)
  • Adress- und Kontaktdaten (z.B. physische Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Bilddaten (Bewerbungsfoto)
  • Daten aus öffentlichen Quellen und Registern (z.B. Betreibungsauskunft, Strafregister)
  • Details zur Person und Familie (z.B. Alter, Geschlecht, beruflicher Werdegang, Zivilstand, Hobbies)
  • Informationen zu Ausbildungen und beruflichem Hintergrund (z.B. berufliche Qualifikationen, Berufserfahrung, Zeugnisse)
  • Informationen zur Tätigkeit und Stellung (z.B. Eintrittsdatum, Funktion, Gehalt, Arbeitszeiten, An- und Abwesenheiten)
  • Informationen zu Mitgliedschaften und ausserdienstlichen Mandaten (z.B. Dozententätigkeit)
  • Informationen über die Gesundheit (z.B. physische Einschränkungen)

Was ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO sowie des DSG für folgende Zwecke bzw. auf der Basis folgender Rechtsgrundlagen (Art. 6 Abs. 1 DSGVO):

  • Zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Massnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), konkret im Rahmen der Begründung eines Arbeits- bzw. Beschäftigungsverhältnisses;
  • Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO), insbesondere zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben im Rahmen von Archivierungspflichten (z.B. Bewerberunterlagen), Sicherheitsauflagen (z.B. Sicherheitsüberprüfungen bei Bewerbern);
  • Zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder von Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) für konkret festgelegte Zwecke, insbesondere zur Beurteilung der Geeignetheit von Bewerbern (z.B. Persönlichkeitstests);
  • Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO), soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben. Verarbeitungsvorgänge mit Einwilligung sind beispielsweise die Einholung von Referenzen. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die uns vor dem Inkrafttreten der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, erteilt worden sind. Der Widerruf der Einwilligung wirkt nur für die Zukunft und berührt nicht die Rechtmässigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

Wir behalten uns vor, personenbezogene Daten, die zu einem der vorstehenden Zwecke erhoben wurden, auch zu den übrigen Zwecken weiter zu verarbeiten, wenn dies mit dem ursprünglichen Zweck vereinbar oder durch Rechtsvorschrift zugelassen bzw. vorgeschrieben ist (z.B. Meldepflichten).

Wer erhält Zugriff auf die personenbezogenen Daten und wie lange werden sie gespeichert?

Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten erhalten jene internen und externen Stellen, die die Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses und zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten benötigen.

Eine Datenübermittlung in Länder ausserhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) (sogenannte Drittstaaten) erfolgt nur, sofern dies zur Durchführung vorvertraglicher Massnahmen erforderlich ist, Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben, dies aus wichtigen Gründen des öffentlichen Interesses notwendig ist (z.B. bei strafrechtlichen Sachverhalten) oder dies gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. steuerrechtliche Meldepflichten). Sofern es gesetzlich vorgeschrieben ist, werden wir Sie über Einzelheiten gesondert informieren.

Allfällige Auftragsverarbeiter sind zur Einhaltung des Datenschutzes verpflichtet.

Ihre personenbezogenen Daten werden während des Bewerbungsprozesses verarbeitet. Nach Abschluss des Bewerbungsprozesses werden wir Ihre personenbezogenen Daten weitere sechs Monate speichern, um etwaige Rechtsansprüche abwehren, begründen oder geltend machen zu können. Falls es zu einer Anstellung kommt, werden wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer Ihres Arbeitsverhältnisses entsprechend der allgemeinen Datenschutzerklärung verarbeiten und speichern.

Personenbezogene Daten werden auch an Behörden und/oder Strafverfolgungsbehörden weitergegeben, wenn dies für die oben genannten Zwecke erforderlich ist, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder wenn dies zum Schutz unserer legitimen Interessen in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen erforderlich ist.


ÄNDERUNG DER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Im Fall einer Änderung der Rechtslage bzw. einer Dienstleistung, eines Produkts oder eines Benutzerdienstes, werden wir die Datenschutzerklärung entsprechend anpassen.

Datenschutzerklärung, Fassung August 2019